Home Galerie Berichte Inserate Shop Anlässe Links Bibliothek Feedback Club

Ölpumpe - Revision und Optimierung - Teil 1

Was mich bei meinem 11 CV noch störte, war der bei warmem Motor zu niedrige Öldruck. Offensichtlich wurde dies von einem falsch eingestellten Entlastungsventil verursacht. Sobald die Motordrehzahl anstieg, ging der Druck hoch – auch bei warmem Öl. Bei mehr als etwa 2.700 U/min öffnete sich das Ventil und sank der Druck bis auf etwa 1,2 bar zurück. Bei Lehrlaufdrehzahl und geschlossenem Ventil blieben bei heißem Öl nur noch 0,6 bar übrig. Dies reicht zwar – etwas mehr wäre jedoch wünschenswert. Letztes weist übrigens auf möglichen Verschleiß der Zahnräder (oder sogar des Pumpengehäuses) hin.

Also montierte ich die Ölwanne ab, was bei einem 4 Zylinder bei eingebautem Motor geht, bei einem Six hingegen unmöglich ist. Die Ölpumpe ließ sich nachher flott ausbauen. Ich hatte mir ein Paar neue Zahnräder besorgt, die ich unbedingt in die Pumpe einbauen wollte. Sie kosten weniger als 50 Euro und man schlägt sich an den Kopf, wenn sich nachher herausstellt, dass die Wirkung der Pumpe doch enttäuscht. Für die 4-Zylinder Tractions gibt es bis einschließlich den Ölpumpen für die „Perfo“ Motoren (also bis Mai 1955) Zahnräder mit schrägen Zähnen. Die Ölpumpe des 11D Motors (1955-57) hat jedoch Zahnräder mit geraden Zähnen. Die Ersatzteilehändler verkaufen zur Zeit nur noch die geraden 11D Zahnräder, die sich auch in einer „Perfo“ Ölpumpe anwenden lassen.

Oelpumpe Traction Avant 11CV

Eine weitere (nicht-destruktive) Anpassung die ich als Experiment durchgeführt habe, ist, dass ich die Kugel und die Feder, die zusammen das Entlastungsventil bilden, durch ein eingeschraubtes, externen Ventil ersetzt habe. Solche werden in der letzten Zeit von einigen Händlern wie CAS und CTA Service angeboten.

Oelpumpe Traction Avant 11CV

Um dieses externes Ventil verwenden zu können, muss nur das Loch im Pumpengehäuse, durch welches in der ursprünglichen Version das überflüssige Öl in die Wanne abgelassen wird, zugemacht werden.

Oelpumpe Traction Avant 11CV

Zu diesem Zweck wird beim externen Ventil ein kleiner Stopfen mit einem 1/8“ Gewinde mitgeliefert. Man braucht nur in das Loch ein 1/8“ Gewinde zu schneiden und den Stopfen einzuschrauben. Das Entlastungsventil selbst lässt sich einfach anstelle der Original-Schraube in das Pumpengehäuse einschrauben.

Oelpumpe Traction Avant 11CV

Oelpumpe Traction Avant 11CV

Oelpumpe Traction Avant 11CV

Das externe Entlastungsventil ist angeblich auf 4 bar eingestellt, was für eine Traction Ölpumpe reichlich hoch ist. Ich baute mir eine kleine Probeanlage und testete das Ganze mit bis 90 Grad aufgeheiztem (15W40) Motorenöl und -wie im Werkstatthandbuch vorgeschrieben – einer Ablassdüse von 2,8 mm. Der Druck stieg unter diesen Bedingungen bei zirka 1.500 U/min der Pumpe (3.000 Motorumdrehungen) bis etwa 3 bar an – was im Prinzip in Ordnung ist. Leider habe ich für die Proben einen Öldruckmesser verwendet, dessen Werte ich nicht ganz vertraue. Ich montierte trotzdem die Pumpe und die Ölwanne wieder an den Motor und füllte neues 20W50 Öl ein.

Oelpumpe Traction Avant 11CV

Oelpumpe Traction Avant 11CV

Das Ergebnis ist verblüffend, da der Öldruck jetzt bei kaltem Motor im Leerlauf bereits 3,5 bar beträgt. Bei betriebswarmem Öl liegt der Druck beim Fahren zwischen 4 und 4,5 bar, und senkt sich beim Leerlauf bis etwa auf 2,3 bar ab.

Oelpumpe Traction Avant 11CV

Ich bin heute ein schönes Stück (etwa 40 km) mit dem Auto über leere Landstraßen gefahren und die Werte blieben wie erwähnt. Selbstverständlich gab es heute keine sommerlichen Bedingungen, und ich kann bei diesem Auto die Temperatur des Öls in der Wanne nicht messen -wie ich es bei meinen beiden Sixen kann. Wie heiß das Öl unter diesen Umständen tatsächlich geworden ist, weiß ich also nicht.

Oelpumpe Traction Avant 11CV

Die bessere Leistung der Ölpumpe ist in erster Linie auf die neuen Zahnräder zurückzuführen. Effektiv habe ich mit diesen Zahnrädern aus einer „Perfo“ Ölpumpe eine 11D Pumpe gemacht.

Der Wirkung ist so hoch, dass das Entlastungsventil sich unter allen Umständen auch bei warmem Öl öffnen muss, um den Druck nicht zu hoch ansteigen zu lassen. Eigentlich liegen diese Öldruckwerte für einen Traction Motor etwas zu hoch. Die Ölpumpe wird unnötig belastet und ist schnellerem Verschleiß unterzogen. Ich werde in Zukunft wahrscheinlich nochmal die Ölwanne abmontieren,  das Ventil von der Pumpe abschrauben und es mit Hilfe von Pressluft auf einen etwas niedrigeren Öffnungsdruck einstellen. Dies eilt jedoch keineswegs; was auch immer passieren wird, wegen Mangels an Schmierung wird dieser Motor nicht vorzeitig sterben. Und sollte mir das Ganze letzten Endes doch nicht gefallen, kann ich ohne weiteres das Original-Entlastungsventil wieder einbauen. Nur darf ich dann nicht vergessen, den Stopfen aus dem Ablassloch zu schrauben –

und selbstverständlich den Öffnungsdruck des Ventils mit Hilfe meiner Probeanlage richtig einzustellen!

Weiter zum Teil 2